ratiopharm Ulm - Reizthemen (Kommunikation, Information etc.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ok, die Terminschwierigkeiten mit der Ratiopharm Arena kann man oder muss man als Mieter akzeptieren. Aber warum muss eine große Saisoneröffnung zwingend dort stattfinden. Es ist schon richtig , dass die Fußballvereine in der Regel über große Vereinsgelände verfügen. Andererseits erwartet keiner oder zumindest ich nicht ein topbesetztes Turnier sondern einen schnöden Aufgalopp wie er in der Vorbereitung normal und das Ergebnis zweitrangig ist.

      Nun ja ich bin seit Kindesbeinen glühender Anhänger von Borussia Mönchengladbach und war dort selbst schon bei der Saisoneröffnung im Juli letzten Jahres.

      Hier mal die Ankündigung des Vereins

      borussia.de/de/aktuelles-termi…369142fd9ed9f1b6dd46b34df

      Gekommen sind dann 80.000 Anhänger und waren vor allem begeistert von der Mannschaftsvorstellung und der Trikotpräsentation auf den Bühnen. Der Nebeneffekt: Neben der Bühne der Fanshop mit sofortigem bedrucken für 90,- das Stück. Weggegangen und vorbestellt mehrere tausend Stück. Also da lässt sich auch Geld verdienen. Andere Dinge aus der Kollektion gibt's auch noch. Für jeden Geschmack was dabei und verkauft.

      Hier der Bericht nach der Eröffnung

      borussia.de/de/aktuelles-termi…adc230bcec470d951c28e7e84

      Der Witz an der ganzen Sache. Die Sponsoren hatten eine überragende Plattform für sich und ihre Produkte zu werben. Schon mal daran gedacht?

      Nebenbei haben die Kinder beste Unterhaltung genossen z.B. bei uns mit Streetball oder Freiwürfe etc. vs. Fuballtennis und Torwand.

      Letztlich hätte der Verein genug Ansprechpartner vor Ort für ihr Crowd-funding oder zur Mitgliederwerbung bzw. Werbung für ihr wichtigstes Projekt, den OC. Bei Bier und Gegrilltem lässt sich so mancher überzeugen. Ist ja wie beim Autokauf. Kannste reinsitzen und ne Runde drehen ist es leichter als aus dem Katalog.

      Das Gelände ist variabel. Beispielsweise könnte da einer der Sponsoren mit seinem Gelände/Großparkplatz einspringen.

      Man muss kreativ und offen für neue Wege sein. So lassen sich Neugierige langfristig binden und die Fans werden zufriedengestellt.

      Nur so eine Anregung von mir und Gegendarszellung auf die völlig überflüssig auch noch beleidigende Darstellung einer anderen Person.
    • [list][*]
      [/list]

      doubleU schrieb:

      Ok, die Terminschwierigkeiten mit der Ratiopharm Arena kann man oder muss man als Mieter akzeptieren. Aber warum muss eine große Saisoneröffnung zwingend dort stattfinden. Es ist schon richtig , dass die Fußballvereine in der Regel über große Vereinsgelände verfügen. Andererseits erwartet keiner oder zumindest ich nicht ein topbesetztes Turnier sondern einen schnöden Aufgalopp wie er in der Vorbereitung normal und das Ergebnis zweitrangig ist.

      Nun ja ich bin seit Kindesbeinen glühender Anhänger von Borussia Mönchengladbach und war dort selbst schon bei der Saisoneröffnung im Juli letzten Jahres.

      Hier mal die Ankündigung des Vereins

      borussia.de/de/aktuelles-termi…369142fd9ed9f1b6dd46b34df

      Gekommen sind dann 80.000 Anhänger und waren vor allem begeistert von der Mannschaftsvorstellung und der Trikotpräsentation auf den Bühnen. Der Nebeneffekt: Neben der Bühne der Fanshop mit sofortigem bedrucken für 90,- das Stück. Weggegangen und vorbestellt mehrere tausend Stück. Also da lässt sich auch Geld verdienen. Andere Dinge aus der Kollektion gibt's auch noch. Für jeden Geschmack was dabei und verkauft.

      Hier der Bericht nach der Eröffnung

      borussia.de/de/aktuelles-termi…adc230bcec470d951c28e7e84

      Der Witz an der ganzen Sache. Die Sponsoren hatten eine überragende Plattform für sich und ihre Produkte zu werben. Schon mal daran gedacht?

      Nebenbei haben die Kinder beste Unterhaltung genossen z.B. bei uns mit Streetball oder Freiwürfe etc. vs. Fuballtennis und Torwand.

      Letztlich hätte der Verein genug Ansprechpartner vor Ort für ihr Crowd-funding oder zur Mitgliederwerbung bzw. Werbung für ihr wichtigstes Projekt, den OC. Bei Bier und Gegrilltem lässt sich so mancher überzeugen. Ist ja wie beim Autokauf. Kannste reinsitzen und ne Runde drehen ist es leichter als aus dem Katalog.

      Das Gelände ist variabel. Beispielsweise könnte da einer der Sponsoren mit seinem Gelände/Großparkplatz einspringen.

      Man muss kreativ und offen für neue Wege sein. So lassen sich Neugierige langfristig binden und die Fans werden zufriedengestellt.

      Nur so eine Anregung von mir und Gegendarszellung auf die völlig überflüssig auch noch beleidigende Darstellung einer anderen Person.
      Gute Vorschläge. Da ist sicherlich noch Luft nach oben beim Verein. Aber ganz so einfach wird es vermutlich nicht sein. Basketball ist eben nicht Fußball und wenn dann sollte das Ganze schon einen ansprechenden Rahmen haben und nicht irgendwo im "Hinterhof".

      Den letzten Absatz hättest dir sparen können. Aber wie jemand anderes davor schon irgendwann geschrieben hat: Stoll kann eh machen was und wie er es will. Für manche ist es immer falsch.
    • Ich glaube man sollte hier 2 Dinge unterscheiden:

      Einerseits der Fahrplan bis zum Start. Meinetwegen bekommt man ein Testspiel in der Arena nicht unter. Den meisten würde aber auch eine simple Saisoneröffnung reichen. Die kann meinetwegen auch auf dem letzten Acker stattfinden. Man will halt die Spieler mal Face to Face treffen, nix Großes. Denke dafür (beschränkt auf Mitglieder und DK Inhaber) hätte man schon einen Platz finden können.

      Zum Anderen ist da die Außendarstellung. Und da haben wir mächtig Nachholbedarf. Das sieht man nicht nur beim Thema Vorbereitung, das ist mir auch beim Thema Taylor Braun unangenehm aufgefallen. Ein Spieler, der sich 2 Jahre lang für uns den A**** aufgerissen hat, hätte eine nettere PM verdient.

      @TS: Danke für die Infos, hilft zumindest manches besser zu verstehen. Die ultimative Lösung wirst du in den "einschlägigen Foren" nicht bekommen. Wir sind halt Fans. Wir haben nur Wünsche ...
    • @doubleU @Monukly
      Das was ihr da an Vorschläge gebracht habt, ist doch genau das, was TS hören wollte.
      Lösungsansätze und keine Vorwürfe.

      Der Vorschlag, die Saisoneröffnung auf dem zukünftigen OC Gelände durchzuführen ist doch toll.

      Vielleicht sollten wir in Zukunft mehr zusammen arbeiten als gegeneinander.
      Das ist doch auch was “We are One“ ausmacht.
    • Ich erinner mich noch an eine Mannschaftsvorstellung in der Friedrichsau in den 90er Jahren. Es gibt doch so viele Möglichkeiten. Es geht schlicht und einfach darum, dass alle bis auf einen elitären Kreis erst am ersten Spieltag die Mannschaft das erste Mal sehen werden. UNd das ist beileibe unglücklich, da dürfte doch einigermaßen Konsens bestehen.
      "Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen"
      (nach R. Descartes)

      "Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden,wenn es besser werden soll.“
      (G. F. Lichtenberg)
    • Mit einigem Erstaunen nehme ich zur Kenntnis, dass in der professionell strukturierten Orga von rpUlm die Bereiche Organisation, Terminplanung, Hallenbelegung, PR, Marketing alle Chefsache sind und in das Ressort des sprortlichen Leiters fallen. In einem Verein der inzwischen eine ansehnliche Größe mit x Angestellten erreicht hat, bin ich selbstverständlich davon ausgegangen, dass es dort jmd. gibt der sich auch an die gigantische Aufgabe der Organisation und Terminierung eines einzigen halböffentlichen Vorbereitungsspiels kümmert. An diese Person(en) hat sich meine Kritik im Thread nebenan gerichtet. An TS und AÖ in Person hatte ich dabei gar nicht gedacht. Wie TS in seinem Tweet ja selbst sagt: Ich dachte hätten alle Hände vol zu tun mit Spielerverpflichtung, sportlicher Vorbereitung und v.a. mit der Abarbeitung der Auflagen für den OC.

      Aber da habe ich mich wohl sehr geirrt. Ja wenn ich das gewußt hätte, hätte ich mich mit meiner "frechen" Kritik natürlich sehr zurückgehalten bzw. hätte sie völlig anderst formuliert. Man will ja niemand reizen. Man kennt ja seine Pappenheimer und man lernt ja schließlich dazu. Kurze Lunten muss man gleich auspissen oder man zündet sie besser gar nicht erst an und wenn doch,dann wenigstens aus sicherer Entfernung. Bamberg wäre vielleicht weit genug weg. Nicht persönlich gemeint, liebe Bamberger. Nur so als räumliches Beispiel für Sicherheitsabstände :zwinker:

      Ich weiß nicht, wie andere Großvereine die Vergabe ihrer Dk gestalten. Bin zwar Mitglied in mehreren aber in keinen so großen. Beim FCB kann ich mir wegen seiner riesigen nationalen + internatiolen Fangemeinde sehr gut vorstellen, dass man es dort von einer Mitgliedschaft abhängig macht. Beim VfB auch? Also zumindest haben 2 Kollegen beim VfB nach dem letzten Abstieg (wann war der nochmal?) problemlos Dk bekommen ohne Mitglied zu sein. Kann aber auch sein, dass die einfach nur Glück hatten.

      In den letzten 4 Jahren war ich leider stets zur Vorbereitungszeit beruflich viel im Ausland unterwegs und hatte nicht mitbekommen, dass Events wie Vorbereitungsspiele an irgendwelche Mitgliedschaften gebunden sind. Ich bin auch extrem uneinsichtig und faul was das Lesen von Newslettern, Werbe- und Infomails etc. angeht. Ich nehme also zur Kenntnis, dass es jetzt anderst ist als früher, entschuldige mich für meine unverschämte Kritik und denke mir meinen Teil. Den allerdings nicht öffentlich.

      Eine Mitliedschaft bei BBU01 ziehe ich in Betracht für die Zeit nach der Realisierung des OC und für den Fall, dass die Mitgliederzahlen dann wieder sinken sollten. Wenigstens muss ich dann nicht das für mich persönlich unangenehme Gefühl haben, für einen Zweck instrumentalisiert worden zu sein. Seien der Druck noch so höflich,dezent und sanft und der Sirenengesang noch so schön - ich lehne das für mich als Person ab und zwar auch in den Fällen, in denen ich den Zweck im Kern unterstütze.

      Edit: Wenn man sich sicher war, dass von 4000 Dk-Inhabern und BBU-Membern nur ca. 2000 zum einzigen Vorbereitungsspiel kommen, hätte man in der Zeit der Schulferien ja vielleicht auch die Kuhberghölle anmieten können. Das hätte sogar einen gewissen Charme und Nostalgietouch gehabt. Nur so als Gedanke. Ich weiß natürlich nicht, ob man das sogar versucht hat und ob das eine Option gewesen wäre.
      Pssst..........................Presse liest mit !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ülüm ()

    • Ach waren das noch schöne Zeiten ...
      als ich einfach in Bamberg als "Trainingskiebitz " in die Halle gegangen bin und hinter die Kulissen geschaut habe :zwinker:

      Alles vorbei ... der Preis für die professionelle Entwicklung des Basketballs der letzten 25 Jahre ....
      :nachdenken: welches Smiley nehm ich nun ?

      mittlerweile muß man die Vorbreitung schon planen als sei es der Ligabetrieb - WAHNNNNNNSINNNN :blablabla2:
      brose_franken_bamberg :b49: :b49: in memoriam of SD - Dieter999./ Bas... tr.i.ololo Ignore
    • Wenn man, wie TS schreibt, zusammen rechnet braucht man für die Teamvorstellung ne Halle mit über 8000 Plätzen - 4.500 DKler + 3.000 BBUler + xyz Fanclubmitglieder.

      Wenn man beim OC auch so gerechnet hat dann wundert es mich nicht dass da die Stadt weitere Vorgaben macht.

      Dass viele Interessierte zu zwei oder zu allen drei Gruppen gehören und somit die Gesamtzahl viel geringer ist, ist ja eigentlich jedem klar.
      Trotzdem wird diese Zahlenspielerei genutzt um die Anhänger vor den Kopf zu stoßen.
      TS kann das ja so mit den Bonnern oder Tübinger treiben, aber ein GF darf sich nicht über seine Kundschaft lustig machen.
      Oder geht der Ratiopharm Chef auch so mit seinen Kunden um?

      Beim letzten öffentlichen Vorbereitungsspiel vor zwei Jahren hat sogar die kleine Weissenhorner Halle ausgereicht!
      Davor war bei Spielen oder Training in der Kuhberghalle auch immer genügend Platz.
      Dazu gab es auch Vorbereitungsspiele in der Nähe, oftmals in Tü (dieses Jahr auch zweimal aber nicht öffentlich) oder Nördlingen, Leitershofen, ...

      Da steigt die Vorfreude so richtig. :sauer: