OrangeAcademy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aktuell tut sich ja weder beim BBL- noch beim Pro-A-Team viel, zumindest offiziell...

      Nichts desto trotz kann man ja davon ausgehen, dass wir schon noch den einen oder anderen Neuzugang sehen werden, auch im Hinblick auf den Pro-A Kader. So schwer es mir und offensichtlich auch vielen anderen fällt, heißt es ganz einfach abwarten :heul:
    • Air-G schrieb:

      tom80 schrieb:

      Wundert mich schon etwas, dass von extern letztlich kein einziger auch nur halbwegs interessanter junger Deutscher verpflichtet wurde.
      Die sind halt trotz allem recht rar - deshalb sucht Bamberg ja international. Wird eine echte Multikultitruppe.

      Natürlich sind die rar. Und natürlich hat Bamberg (ja, sorry) auch ganz andere finanzielle Mittel, auch auf dieser Ebene. Aber es gibt sie schon, und ich hätte nun auch wahrlich nicht unbedingt die kommenden Nationalspieler erwartet. Ein Herrera wäre, nur mal bspw., sehr interessant gewesen (zumal der Omuvwie-Abgang ja wohl schon länger feststand), den man mal etwas auf BBL-Level hätte schnuppern lassen und einschätzen können, und der garantierte ordentliche 30 ProA-Minuten bedeutet hätte.

      Ich lasse mich einfach mal überraschen. Vielleicht kommt noch was. Auf deutscher Ebene aber zu dem Zeitpunkt nur mehr schwer vorstellbar. Und mir fehlt der Glaube, dass man finanziell und strategisch noch 2-3 hochklassige Amerikaner installieren kann/will. Kann man letztlich nur hoffen, dass man nicht zum beliebten Blowout-Gegner wird und die Jungs vor überspitzt formuliert 50 Zuschauern zocken müssen.
    • So, der Kader der "großen Jungs" dürfte nun soweit stehen.

      Daher nun die Frage: Tut sich in der ProA-Truppe nochmal etwas? Oder will man tatsächlich mit der Aufstiegstruppe (minus Omuvwie), ohne Ami, und bei Überschneidungen wohl ohne manchen Doppellizenzler, in der ProA freiwillig untergehen? Oder ist der Geheimplan, dass Perovic und Ensminger nochmal die Schuhe schnüren? zraus
    • SSG 96 schrieb:

      Wie ich mitbekommen hab hat man es geschafft, dass sich nur 3 Spiele mit der BBL überschneiden :O
      Bleibt immer ncoh die Frage was "überschneiden" bedeutet. Freitag ProA in Hamburg, Samstag BBL in Bonn is auch keine Überschneidung.....

      Edith hält fest , ich hab nicht geschaut ob es den obigen Fall gibt. Ich hab nur zu Bedenken gegeben dass "keine Überschneidung" doch sehr relativ ist.
      "Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen"
      (nach R. Descartes)

      "Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden,wenn es besser werden soll.“
      (G. F. Lichtenberg)
    • Wenn man sich die Kaderübersicht anstatt stehen 12 Spieler drin, dabei auch Mittmann zu dem ja aber keine Verlängerung gemeldet worden ist. Er hatte ja aber nach dem Aufstieg gesagt das er weitermachen würde. Ob das nun fix ist?
      Ansonsten sind das neben den bekannten Doppellizenzlern halt die NBBler.

      Hätte eigentlich schon Gedacht das man mit ProA das eine oder andere Talent ködern kann aber die sind wohl inzwischen alle vom Markt. Ob es da überhaupt Bemühungen gab?

      Ein paar College Abgänger sind noch übrig. Der prominenteste davon wohl Leon Tolksdorf. Der hat hat guter Jugendzeit am College aber nicht gerade überzeugt. Ob er überhaupt eine Profikarriere anstrebt?
      Für eine Doppellizenz ist er eh schon zu alt.

      Ich denke/hoffe dass im Laufe der Vorbereitung noch zwei, drei günstige Importe vom "Sklavenmarkt" kommen um sich hier für eine Eurokarriere zu zeigen.
      Wenn die dann nicht nur für sich spielen sondern wirklich ein Team zusammen kommt dann kann man ggf. auch um den Klassenerhalt kämpfen.

      Bleibt die Mannschaft so geht es wohl Chancenlos wieder direkt in die ProB. Dann hat man den Aufstieg halt nur genutzt um sich endgültig von Weissenhorn loszulösen.

      Bleibt die Frage, wer das ganze um das Spiel herum dann betreut. Dafür braucht man ja doch ein paar Freiwillige. Und von den alten Weissenhornern fühlt sich dann sicher mancher verarscht.


      In Stoll we trust. zraus
    • Schon gewagt wenn der Klassenerhalt angestrebt wird. Aber der Trainerstab wird wissen was die Jungs können.

      Ich drücke ganz fest die Daumen, denn ProA wäre schon wichtig für die jungen Spieler im Hinblick auf die BBL.
      Manchmal muss man sich daran erinnern, nicht immer dasselbe zu machen, was alle anderen auch schon machen! :huh: