Brose Bamberg - Kader 2017 / 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Derdawohnt schrieb:

      Ach weißt du. Seit Jahren predigst du dass Theis es nicht in die NBA schaffen wird. Jetzt schafft er es wohl, jetzt fängst du an, dass er sich nicht durchsetzen wird usw.
      Vermutlich sind die aus Boston einfach zu blöd um nen x-beliebigen D-League Spieler nen Vertrag zu geben. Oder sie schauen einfach nicht so oft NBA wie du sondern mehr BBL.
      Waren ja nur 75 Scouts im Bamberg letzte Saison. Die sprechen sich ja auch nicht ab oder so. Vermutlich haben sie dort bei 2-3 Schlenkerla Klassentreffen gefeiert. Und vor lauter Bier war Theis dann 20kg schwerer und 10cm größer...
      Seit Jahren? Soso :D
      Lassen wir uns einfach überraschen. Im Endeffekt kann ich nur gewinnen. Entweder er schafft es nicht und ich hatte Recht oder ich hatte Unrecht und hab einen Grund mehr meinen League Pass zu verlängern und einen Deutschen mehr in der NBA dem ich zujubeln darf. Ich bevorzuge 2. Variante. Meine Skepsis habe ich aber durchaus begründet im Gegensatz zu deinem (Zweck)Optimismus, der wahrscheinlich daraus resultiert, dass er bei Bamberg gespielt hat und weniger, weil du es beurteilen kannst.
    • iphoa schrieb:

      Zar schrieb:

      Immer diese Schwarzmalerei. Keiner weiß, welche Idee die Celtis mit ihm haben. Mir schwant irgendwie eine Diskussion, wie sie bei Zipser und zuvor schon bei Schröder geführt wurde. Die schaffen das nicht, weil hier, weil da. Schröder ist mittlerweile der Francise Player in Atlanta und liefert mittlerweile recht konstant ab, Zipser hat sich in die Rotation bei den Bulls gekämpft und spielt dort auch mehr als ihn die meisten je zugetraut haben.
      Zipser und Schröder hatten jeweils Glück das richtige Team für sich zu bekommen. Schröder (mit damals 19) wurde sehr behutsam und intelligent von Budenholzer aufgebaut und Zipser hat für seine Position eben die richtigen, weil in der NBA gefragten Skills. Vor allem hatte Zipser Glück mit dem Umbruch bei den Bulls und dem Mangel an 3er Schützen. Zipser ist im übrigen ebenfalls 2,03m spielt allerdings auf den kleineren Flügelpositionen und wird zumeist in der Ecke geparkt als 3&D. Theis in der Ecke zu parken wird nicht viel Sinn machen. Und eine Investition in die Zukunft sehe ich in ihm auch nicht mehr.
      Genau, wenn es kein "Können" ist, war es am Ende Glück :zwinker: Nix für Ungut, aber diese Mär, dass NBA Teams alles erstmal verpflichten, um zu schauen, was passiert, glaube ich einfach nicht. Denn dafür brauchen sie keinen so großen Apparat dahinter, der Spieler für sie beobachtet. Für welchen Zweck, für billig Geld verpflichten, schauen was passiert, austauschen.

      Die Celtics werden sich schon etwas dabei gedacht haben, wenn sie ihn bis 2019 binden sollten. Und wer weiß, vielleicht ist es für Theis ja auch der richtige Verein zur richtigen Zeit und das trotz Contender Status. :zwinker:

      Ich verstehe nicht, warum man immer alles in schwarz und weiß malen muss. Klar könnten Theis körperliche und spielerische Voraussetzungen für die NBA besser sein, aber schlecht sind sie deswegen auch noch lange nicht. Warte doch einfach mal ab, was passiert. Am Ende bekommt er vielleicht seine 10min und wird ein Teil der Rotation und wenn nicht, er ist kein Pleiß, sein Spielertyp ist in Europa gesucht, da kommt er auch bei einem Scheitern immer unter und wenn es in Bamberg bei seinem Buddy Harris ist. :zwinker:
      Gruß
      Zar

      Der alten Zeiten wegen: "Und das letzte Wort hat... *Trommelwirbel* ... quetzal"
    • Zar schrieb:

      iphoa schrieb:

      Zar schrieb:

      Immer diese Schwarzmalerei. Keiner weiß, welche Idee die Celtis mit ihm haben. Mir schwant irgendwie eine Diskussion, wie sie bei Zipser und zuvor schon bei Schröder geführt wurde. Die schaffen das nicht, weil hier, weil da. Schröder ist mittlerweile der Francise Player in Atlanta und liefert mittlerweile recht konstant ab, Zipser hat sich in die Rotation bei den Bulls gekämpft und spielt dort auch mehr als ihn die meisten je zugetraut haben.
      Zipser und Schröder hatten jeweils Glück das richtige Team für sich zu bekommen. Schröder (mit damals 19) wurde sehr behutsam und intelligent von Budenholzer aufgebaut und Zipser hat für seine Position eben die richtigen, weil in der NBA gefragten Skills. Vor allem hatte Zipser Glück mit dem Umbruch bei den Bulls und dem Mangel an 3er Schützen. Zipser ist im übrigen ebenfalls 2,03m spielt allerdings auf den kleineren Flügelpositionen und wird zumeist in der Ecke geparkt als 3&D. Theis in der Ecke zu parken wird nicht viel Sinn machen. Und eine Investition in die Zukunft sehe ich in ihm auch nicht mehr.
      Genau, wenn es kein "Können" ist, war es am Ende Glück :zwinker: Nix für Ungut, aber diese Mär, dass NBA Teams alles erstmal verpflichten, um zu schauen, was passiert, glaube ich einfach nicht. Denn dafür brauchen sie keinen so großen Apparat dahinter, der Spieler für sie beobachtet. Für welchen Zweck, für billig Geld verpflichten, schauen was passiert, austauschen.
      Die Celtics werden sich schon etwas dabei gedacht haben, wenn sie ihn bis 2019 binden sollten. Und wer weiß, vielleicht ist es für Theis ja auch der richtige Verein zur richtigen Zeit und das trotz Contender Status. :zwinker:

      Ich verstehe nicht, warum man immer alles in schwarz und weiß malen muss. Klar könnten Theis körperliche und spielerische Voraussetzungen für die NBA besser sein, aber schlecht sind sie deswegen auch noch lange nicht. Warte doch einfach mal ab, was passiert. Am Ende bekommt er vielleicht seine 10min und wird ein Teil der Rotation und wenn nicht, er ist kein Pleiß, sein Spielertyp ist in Europa gesucht, da kommt er auch bei einem Scheitern immer unter und wenn es in Bamberg bei seinem Buddy Harris ist. :zwinker:
      Naja ist halt immer ne Mischung aus Können, Glück und ob der Spielertyp gefragt ist. Da gibt es viele Beispiele dafür, positiv wie negativ. Dass es im schnelllebigen Basketball in ein paar Monaten anders aussehen kann ist eh klar. Bspw wenn die Celtics nun doch Fultz oder Ball draften, oder ein Olynik und Co verschifft werden und ein Plätzchen frei wird.

      Ich sehe es nicht als Schwarzmalen, wenn ich eine, für mich persönlich, realistische Einschätzung treffe und diese auch vertrete. Genauso ist es keine Rosa-rote Brille wenn man mit 15-20 Minuten rechnet. Was dann zutrifft ist eben dann die Frage. Ich hoffe immer nur auf ein paar Begründungen, warum es denn so kommen könnte. Das vermisse ich bisher.
      Bei Schröder war ich von Anfang an überzeugt, bei Zipser war ich pessimistisch zu Beginn der Preseason, danach recht optimistisch, aber meine Erwartungen wurden sogar noch getoppt.

      Du stellst zurecht die Frage, warum die Celtics ihn bis 2019 binden würden, wenn sie nichts in ihm sehen. Da ist auf jedenfall was dran. Ich sehe es zumindest in der NBA nicht bei Theis. Ich werde aber auch nicht dafür bezahlt, sondern es ist mein Hobby :D. Aber was man zweifellos sagen kann ist, dass jedes NBA Team einen Pool an Spielern hat, die den Kader auffüllen sollen und nur dann zum Einsatz kommen, wenn das halbe Team verletzt ist und auf dem Markt nichts passendes verfügbar. Dafür wäre mir Theis zu schade.
    • iphoa schrieb:

      Zar schrieb:

      iphoa schrieb:

      Zipser und Schröder hatten jeweils Glück das richtige Team für sich zu bekommen. Schröder (mit damals 19) wurde sehr behutsam und intelligent von Budenholzer aufgebaut und Zipser hat für seine Position eben die richtigen, weil in der NBA gefragten Skills. Vor allem hatte Zipser Glück mit dem Umbruch bei den Bulls und dem Mangel an 3er Schützen. Zipser ist im übrigen ebenfalls 2,03m spielt allerdings auf den kleineren Flügelpositionen und wird zumeist in der Ecke geparkt als 3&D. Theis in der Ecke zu parken wird nicht viel Sinn machen. Und eine Investition in die Zukunft sehe ich in ihm auch nicht mehr.
      Genau, wenn es kein "Können" ist, war es am Ende Glück :zwinker: Nix für Ungut, aber diese Mär, dass NBA Teams alles erstmal verpflichten, um zu schauen, was passiert, glaube ich einfach nicht. Denn dafür brauchen sie keinen so großen Apparat dahinter, der Spieler für sie beobachtet. Für welchen Zweck, für billig Geld verpflichten, schauen was passiert, austauschen.Die Celtics werden sich schon etwas dabei gedacht haben, wenn sie ihn bis 2019 binden sollten. Und wer weiß, vielleicht ist es für Theis ja auch der richtige Verein zur richtigen Zeit und das trotz Contender Status. :zwinker:

      Ich verstehe nicht, warum man immer alles in schwarz und weiß malen muss. Klar könnten Theis körperliche und spielerische Voraussetzungen für die NBA besser sein, aber schlecht sind sie deswegen auch noch lange nicht. Warte doch einfach mal ab, was passiert. Am Ende bekommt er vielleicht seine 10min und wird ein Teil der Rotation und wenn nicht, er ist kein Pleiß, sein Spielertyp ist in Europa gesucht, da kommt er auch bei einem Scheitern immer unter und wenn es in Bamberg bei seinem Buddy Harris ist. :zwinker:
      Naja ist halt immer ne Mischung aus Können, Glück und ob der Spielertyp gefragt ist. Da gibt es viele Beispiele dafür, positiv wie negativ. Dass es im schnelllebigen Basketball in ein paar Monaten anders aussehen kann ist eh klar. Bspw wenn die Celtics nun doch Fultz oder Ball draften, oder ein Olynik und Co verschifft werden und ein Plätzchen frei wird.
      Ich sehe es nicht als Schwarzmalen, wenn ich eine, für mich persönlich, realistische Einschätzung treffe und diese auch vertrete. Genauso ist es keine Rosa-rote Brille wenn man mit 15-20 Minuten rechnet. Was dann zutrifft ist eben dann die Frage. Ich hoffe immer nur auf ein paar Begründungen, warum es denn so kommen könnte. Das vermisse ich bisher.
      Bei Schröder war ich von Anfang an überzeugt, bei Zipser war ich pessimistisch zu Beginn der Preseason, danach recht optimistisch, aber meine Erwartungen wurden sogar noch getoppt.

      Du stellst zurecht die Frage, warum die Celtics ihn bis 2019 binden würden, wenn sie nichts in ihm sehen. Da ist auf jedenfall was dran. Ich sehe es zumindest in der NBA nicht bei Theis. Ich werde aber auch nicht dafür bezahlt, sondern es ist mein Hobby :D. Aber was man zweifellos sagen kann ist, dass jedes NBA Team einen Pool an Spielern hat, die den Kader auffüllen sollen und nur dann zum Einsatz kommen, wenn das halbe Team verletzt ist und auf dem Markt nichts passendes verfügbar. Dafür wäre mir Theis zu schade.
      Meine Begründung ist, dass ich bei Theis eine relativ steile Lernkurve sehe. Hier in Deutschland hatte er von Grund auf Talent, keine Frage. Doch nur Talent langt im Profigeschäft fast nicht mehr aus, wenn nicht auch eine gewisse Arbeitseinstellung damit verbunden und vorhanden ist. Die sehe ich bei Theis schon. Man kann bei ihm schon allein anhand der Statistiken eine gewisse Kurve erkennen. Seine Wurfquoten von außen wurden (mit leichten Schwankungen) besser und stabiler. In dieser Saison hatte ich das Gefühl, dass sein Wurf nicht die gefragte Variante von Trinchieri für das Spielsystem gewesen ist. Er hat sein Spiel, das jedenfalls hier in Deutschland und Europa auf Athletik ausgelegt ist, um gewisse Komponenten erweitert und diese stetig verbessert. Nicht nur offensiv, sondern auch defensiv, wie ich finde.

      Natürlich wird es für in, sollte er in die NBA zu den Celtics wechseln, nicht einfach werden. Aber, wie erwähnt, die Scouts waren in Bamberg regelmäßig zu Besuch und "Theis" stand da sicherlich oft auf den Zettel von Namen. Dass am Ende ein Contender Interesse an ihm hat, überrascht mich, weil, da gebe ich dir recht, wird die Rolle schon hinterfragt. Ich schätze Theis aber dahingehend ein, dass er so geduldig ist, dass er nicht jedes NBA Angebot sofort annimmt, nur weil es vorhanden ist. Er scheint mir da eher der Spieler zu sein, der auch nochmal ein Jahr EL spielen würde (evtl. bei einem "größeren" Team als Bamberg), um dann über den Atlantik zu fliegen, wenn es passt. Das dies aber anscheinend jetzt nun passiert, lässt mich vermuten, dass die Celtics eine gewisse Vorstellung haben, was sie mit ihm anstellen wollen. Theis würde nicht in die NBA wechseln, wenn die Aussicht heißt: Bank und D-League, jedenfalls nicht als "Dauergast".

      Ob er sich am Ende dort durchsetzen kann, wird viel von seinem Lernprozess abhängen und wie man am Beispiel Zipser sehen kann, auch mit Geduld und Ausdauer auch mal Rückschläge zu verkraften. Das traue ich Theis durchaus zu. Ich traue ihm auch zu, mit dem entsprechenden Training und Eingewöhnung, vernünftige Quoten jenseits der 3er Linie zu erzielen. Die NBA hat natürlich weitaus andere physische Kaliber auf der PF und C Position herumlaufen, aber auch in der EL hat Theis gezeigt, dass er da nicht sonderlich viel Respekt hat, sondern sich reinwirft. Gleiches erwarte ich auch über dem großen Teich.

      Vielleicht ist es dann diese Mischung, die ihn für den Trainer so "wertvoll" erscheinen lässt, dass er sich damit die ein oder andere Minute in der Rotation erarbeiten kann. Ich würde es ihm wünschen, ob es so kommt, werden wir abwarten müssen...
      Gruß
      Zar

      Der alten Zeiten wegen: "Und das letzte Wort hat... *Trommelwirbel* ... quetzal"
    • Via Eurohoops: Strelnieks für zwei Jahre nach Piräus. Interessant, dass er laut diesem Artikel nach der kommenden Saison Free-Agent geworden wäre, wo doch von Bamberger Seite von einem Vertrag über drei Jahre die Rede war.

      Ich gehe mittlerweile davon aus, dass wir nur Zisis und eventuell Causeur auf den Ausländerpositionen wiedersehen werden.

      Edit hat Radosevic vergessen. Aber der wird ja Deutscher.
    • eurohoops.net/en/euroleague/46…ar-deal-janis-strelnieks/ :heul: :heul: :heul:

      Zum Heulen. Hoffentlich nimmt es ihm niemand krumm, vor allem da er sich klar gegen die Moneten (in dem Fall den Rubel) und für die sportliche Perspektive entschieden hat.

      Theis muss diesen Schritt machen. Boston ist aus meiner Sicht die perfekte Franchise für ihn. Einfach nur krass, dass ein Spieler von Bamberg einen garantierten Vertrag beim erfolgreichsten Basketballverein der Geschichte erhält.

      In Bamberg wird auch nächste Saison guter Basketball gespielt werden, nur halt mit neuen Spielern. Dennoch werde ich in der kommenden Spielzeit ab und an in Nostalgie schwelgen und mir dann Spiele von den Boston Celtics und Olympiacos Piräus anschauen. Man kann den beiden nur Alles Gute! wünschen.
    • Harvey Specter schrieb:

      eurohoops.net/en/euroleague/46…ar-deal-janis-strelnieks/ :heul: :heul: :heul:

      Zum Heulen. Hoffentlich nimmt es ihm niemand krumm, vor allem da er sich klar gegen die Moneten (in dem Fall den Rubel) und für die sportliche Perspektive entschieden hat.

      Theis muss diesen Schritt machen. Boston ist aus meiner Sicht die perfekte Franchise für ihn. Einfach nur krass, dass ein Spieler von Bamberg einen garantierten Vertrag beim erfolgreichsten Basketballverein der Geschichte erhält.

      In Bamberg wird auch nächste Saison guter Basketball gespielt werden, nur halt mit neuen Spielern. Dennoch werde ich in der kommenden Spielzeit ab und an in Nostalgie schwelgen und mir dann Spiele von den Boston Celtics und Olympiacos Piräus anschauen. Man kann den beiden nur Alles Gute! wünschen.
      Ich denke, dass niemand ihnen das übel nehmen wird. Es sind beides nachvollziehbare Schritte in ihrer Karriere. Bamberg bleibt sicherlich ein interessanter Verein für viele Spieler, ist in erster Linie aber immer noch ein "Sprungbrett-Verein".

      Man wird mit Theis, Strelnieks und Melli nun wohl sehr viel Qualität verlieren, ohne jeden Zweifel, gerade Strelnieks schmerzt mich da schon sehr. So einen Spieler findet man nicht so schnell ein zweites Mal, aber das ist genau der Punkt: Das Team wird sich mit Trinchieri abermals "umstellen", das gelang nach dem Mbakwe Abgang, das gelang nach dem Wanamaker Abgang, in sofern stehen die Chancen sicherlich eher gut als schlecht, dass dies auch bei Strelnieks so sein wird.
      Man wird sich einfach einfach neu definieren müssen, aber mit den Coaches an der Seitenlinie und im Training gibt es sicherlich "schlimmere" Szenarien... :O

      Bin gespannt, wenn der Vertrag dann irgendwann "offiziell" ist, was für ein Gehalt vermutet wird. Bei internationalen Deals bekommt man da ja eher mal etwas mit. :zwinker: Aber @Harvey Specter wird sicher recht behalten, wenn er sagt, dass in Piräus sicher nicht so viel verdient werden kann wie in Russland :O
      Gruß
      Zar

      Der alten Zeiten wegen: "Und das letzte Wort hat... *Trommelwirbel* ... quetzal"
    • Ich sage einfach ein riesengroßes :danke: an
      Janis , Theis , Melli , wohl auch an Miller für die Zeit wo wir Eueren wundervollen Basketball sehen durften , ich bin aber auch irgendwie stolz.

      und irgendwie freu ich mich aber auch auf einen Neuanfang , der klar schwerer wird als wenn man alle Spieler hätte halten können.

      Trotzdem das macht doch auch den Reiz aus und auch andere Teams geht es ähnlich.
      Kopf hoch - was war , war sehr schön & erfolgreich !!! da muß man GLÜCKLICH und nicht traurig sein ( ich weiß ,sagt sich so leicht :traurig: )


      PS :
      Es ist nun wieder einiges Spielgeld frei :D und die Verträge werden immer komplett undurchsichtiger und der Fan bekommt nur noch einen Bruchteil offiziell mitgeteilt was da alles für Klauseln drin stehen .

      Zum Beisspiel die BuyOuts Summen sind mittlerweile wohl in JEDEN Vertrag drin - sprich der eigene Spieler könnte sich selbst freikaufen wenn er möchte , und keiner bekommt davon - bis es passiert - was mit.
      Sprich wenn es dumm läuft könnten auch noch andere Spieler gehen .... ne keine Panik ... nur als WARNUNG das man mit ALLEN rechnen muß und das Basketball
      GESCHÄFT nicht leichter wird .
      Vergesst die grünen Wiesen .... :zwinker: ich liebe euch alle und besten Fans ....
      brose_franken_bamberg :b49: :b49: in memoriam of Dieter999./ Ba... T..ololo Ignore