Bonn vs Bamberg 8.1.2017 15:30 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rado mit einem klasse Spiel. Er hatte sich seine Freiheiten unter dem Korb sehr schön erarbeitet.

      McNeal wurde im Laufe des Spiels auch in der Offensive immer sicherer, hinten wurde es je länger das Spiel dauerte auch immer besser. 11 Punkte 3 St. :O

      Eins muss ich aber auch noch schreiben.:

      Vorweg: Ich bin ein ganz großer Heckmann Fan und ich bin von ihm und seinem Potential völlig überzeugt.
      Heute allerdings hat er gezeigt warum er gegen Lassa nicht gespielt hat. Er wird aber in sehr absehbarer Zeit aus seinem Tief herauskommen. :O
      Kopf hoch Patrick.

      Lo heute mit viel Spielzeit, die er zum Teil genutzt hat, aber er muss auch noch etwas den Rhythmus eines Spiels lesen und führen lernen.
      Brösel_Power
    • Wunderbarer Taktik-Schachzug von Trinchieri in Bonn!

      Er läßt Ryan Thompson an der langen Leine laufen, vorrangig durch Zug zum Korb. Damit schlägt man drei Fliegen mit einer Klappe tot.

      - Er lenkt das Spiel auf Thompson, läßt ihm 33 Punkte zu und das Spiel offenbart wieder die alte Weisheit: Laß den besten Gegenspieler die Hälfte der Punkte machen und Du wirst das Spiel gewinnen!

      - Er tut was für das Image von Thompson und somit mittelfristig für seine Finanzen, lobt ihn in der PK in höchsten Tönen.

      - Vier Bamberger Spieler af dem Feld sparen Körner, denn der Rest von Bonn muß ja nicht verteidigt werden.

      Rado darf sich austoben und Lo gegen den quirligen Mayo konsequente Abwehr spielen.

      Und jetzt geht es nach Kazan zum nächsten unstoppbaren Spieler: Keith Langford
    • Blockmonster schrieb:

      Rado mit einem klasse Spiel. Er hatte sich seine Freiheiten unter dem Korb sehr schön erarbeitet.

      McNeal wurde im Laufe des Spiels auch in der Offensive immer sicherer, hinten wurde es je länger das Spiel dauerte auch immer besser. 11 Punkte 3 St. :O

      Eins muss ich aber auch noch schreiben.:

      Vorweg: Ich bin ein ganz großer Heckmann Fan und ich bin von ihm und seinem Potential völlig überzeugt.
      Heute allerdings hat er gezeigt warum er gegen Lassa nicht gespielt hat. Er wird aber in sehr absehbarer Zeit aus seinem Tief herauskommen. :O
      Kopf hoch Patrick.

      Lo heute mit viel Spielzeit, die er zum Teil genutzt hat, aber er muss auch noch etwas den Rhythmus eines Spiels lesen und führen lernen.
      Ja, Radosevic wirklich mit einem seiner besten Spiele in dieser Saison. Vielleicht schafft auch er es jetzt, eine gewisse "Balance" in die Offensive zu bekommen, wie es auch Causeur mittlerweile geschafft hat. Auch dieser hatte zu Beginn gut defensiv ausgesehen und irgendwann war dann auch der Knoten offensiv geplatzt.

      McNeal kann dieser Mannschaft helfen, da er das "Spektrum" auf den Guardpositionen noch einmal erweitert, mit Fähigkeiten, die vielleicht etwas gefehlt haben. Es ist kein "großer" Name bei dieser Nachverpflichtung geworden, aber bisher scheint er sich im Team gut zu integrieren und vielleicht schafft er es ja, nicht nur dem Team, sondern auch sich selbst zu helfen mit einer guten restlichen Saison auf EL Level. Wie schon mal erwähnt, kann dies eine sehr schöne "Win-Win" Situation für Verein und Spieler werden.

      Wenn man rein nach Statistiken geht, dann könnte man Lo eine eher mäßige Leistung bescheinigen, aber man muss auch sagen, dass da zwei, dreimal auch etwas Pech beim Abschluss mit dabei war. Wenn er die verwandelt, sieht es nach einer guten Partie aus. Für ihn ist viel Spielzeit sehr wichtig, in der BBL sowieso, dass er weiter an seinem eigenen Spiel arbeiten kann, um es zu schaffen, auf konstanten Niveau zu agieren. Er hat durchaus gute Phasen dabei, ab und an merkt man aber dann doch, dass er dies nicht über die komplette Zeit halten kann, was aber nur eine Frage der Zeit bei ihm ist.

      Was Heckmann betrifft: Ja, er ist momentan in einem Loch und kann an die Leistungen aus der letzten Saison eher selten anknüpfen. Was mir aber auch auf BBL bezogen auffällt, er braucht Spielzeit, um effektiver zu sein. Ich finde, dass man dies aus den Statistiken mal hypothetisch aufstellen könnte. Spielt er "mehr" zeigt er in größere Regelmäßigkeit auch bessere Spiele. Nicht immer, aber ich finde, das man das beim Lesen der Stats vermuten könnte. Dies deckt sich auch etwas damit, dass er momentan, wenn er spielt, häufig nur als Schütze in einer der Ecken an der Dreierlinie geparkt wird. Es laufen sehr wenige Plays für ihn. Natürlich hat sich der Gegner auf seinen Drive mittlerweile etwas eingestellt und er hat auch letzte Saison schon ab und an den Dreier aus der Ecke genommen.
      Aber für mich wirkt das zur Zeit so wie eine kleine Spirale: Mäßige Form, gewirkt wenig Selbstvertrauen, wenige Plays, wenig Einsatzzeit. So ist das natürlich schwer aus einem kleinen Tief wieder herauszukommen. Daher wäre mein Vorschlag schon, dass er in der BBL einfach mal viel Spielzeit und auch manche Plays erhalten sollte, damit er sich da wieder herausarbeiten kann.
      Insofern stimme ich dir zu, er wird auch wieder bessere Form und Spiele zeigen; sehe das Problem aber etwas an der Spirale. Schenkt dem Jungen ein paar Plays und Minuten, dann wird Heckmann das sicherlich auch, wie in der letzten Saison zu nutzen wissen und das Vertrauen in ihm zurückzahlen :O



      Bonn ist so ein "Wackel-PO-Kandidat" für mich. Sie zeigen zum einen richtig gute Spieler und dann auch mal wieder schwache. Das liegt in meinen Augen an einem Problem, das dieses Team hat: Das Trio Thompson, Gamble und Mayo trägt dieses Team, wenn einer mal davon eine mäßigere Partie hat, fehlt einfach das Eintreten eines Mitspielers. Barovic ist sehr gut in die Saison gestartet, hat nachgelassen; Horton ist bis auf wenige Spiele auch eher blass geblieben. Bartolo kann auch nicht so an die Leistungen aus Gießen anknüpfen und Silins hat nach anfänglich starken Partien auch mittlerweile nachgelassen. Es fehlt der Spieler der mal einspringen kann. Würde Barovic und Horton ihre Leistungen etwas hochschrauben und konstanter abrufen können, dann wäre Bonn sicherlich sicherer PlayOff Kandidat. So wird man auf die Saison hin gesehen, um die Plätze 7-11 spielen.
      Gruß
      Zar

      Der alten Zeiten wegen: "Und das letzte Wort hat... *Trommelwirbel* ... quetzal"