ratiopharm Ulm - Ausblick auf die Saison 2016/2017

    • PapaMoll schrieb:

      Danke Ulm für die beste Saison, die ich in Ulm erleben durfte !
      Danke an Babb, einen besseren kompletten Shootingguard hatten wir glaube ich noch nie. Crunchtimespieler
      Danke an Morgan, was für ein Tier mit weichem Händchen. Punktegarant. Kaum zu stoppen.
      Danke an Hobbs, Zauberpässe, auch wenn sie manchmal Harakiri waren. Hat man in Ulm noch nie gesehen.
      Danke an Rubit, DAS Offensiv-Reboundmonster schlechthin
      Danke an Butler, Allroundspieler und vielseitig einsetzbar. Kann richtig aufdrehen.
      Danke an Braun, der Inbegriff eines mannschaftsdienlichen Spielers, mit ihm funktioniert alles besser
      Danke an Prather, er war in den letzten 2 Spielen zur Stelle, wo es am wichtigsten war. Ein gutes Beispiel nicht jemanden wegen den ersten 3 Spielen vorschnell zu beurteilen

      Ich bin, gerade wegen den Aussagen nach dem letztem Spiel von TL, die auf der BBL Seite stehen davon überzeugt, dass wohl alle abwandern werden.

      Danke an den vorab, der trotzdem nochmal bleibt !!! Ich wünsche mir jeden einzelnen in der nächsten Saison wieder !!!

      Die deutschen Spots werden im Gegenzug, hoffe ich , alle bleiben ! Hier auch meinen Dank für tolle Spiele.
      Und vor allem meinen Dank für das Verbleiben in Ulm !!! Mit Eurem Gerüst wird in der nächsten Saison sicher gestellt, dass weiterhin toller Basketball in Ulm geboten wird !

      Danke auch am Dominique Sutton, der uns am Anfang der Saison klasse ausgeholfen hat und Rubit sich in Ruhe kurieren konnte. Ich erinnere mich gerne an den einen oder anderen Zungenschnalzer (360, ...)
    • fr70 schrieb:

      Rubit sollte man auf jeden Fall halten. Er ist eine Low-Post-Präsenz, die man auch heute noch sehr gut gebrauchen kann. Und er hat auch noch Entwicklungspotential.

      Butler, Braun - müsste finanziell gehen, wenn man von Vereinsseite will.

      Tadda ist ein qualitativ sehr guter deutscher Rotationsspieler. Halten. Obwohl seine eher geringen Spielzeiten eher darauf hindeuten, dass Leibenath nicht ganz glücklich mit ihm ist.

      Hobbs? Schwer zu sagen. Vielleicht will er zu einem anderen Verein, in dem er Starting-Point-Guard ist.

      Morgan und vor allem Babb haben auch in dieser Saison schon gute Gehälter bezogen. Mit dem, was da frei wird muss man sicher keine Wundertüten einkaufen. Die Qualität der beiden ersetzen? Das wird natürlich schwer.
      Bei Rubit bin ich ehrlich gespalten. Stand in den Playoffs für mich gefühlt viel zu oft mit dem Ball in der Hand da und wusste nicht wohin damit. Werfen? Passen? Er wirkt für mich immer irgendwie unentschlossen, überfordert, mit fehlendem Selbstvertrauen. Keine Ahnung.. :(

      Butler hat halt Pech, dass er jetzt verletzt war/ist. Macht sich bei potentiellen Vertragsverhandlungen vielleicht nicht soo gut, aber ich hätte auch nix dagegen ihn in Ulm zu behalten. Braun darf gern bleiben (und wird das wohl auch, wenn sein Buddy Butler in Ulm bleibt).
    • Bball86 schrieb:

      was hat Leibenath gesagt?
      ".......Es war eine Mannschaft, die verdammt viel Freude gemacht hat und deswegen ist es so bitter, dass es schon vorbei ist.
      .......Diese Mannschaft, die wir diese Saison hier hatten, war eine ganz besondere und es war mir eine Ehre, diese Mannschaft trainieren zu dürfen."

      Auf der BBL Homepage bei Stimmen zum Spiel.
      Hört sich doch mehr nach Verabschiedung, als nach erneuten Angriff nächstes Jahr an.
    • PapaMoll schrieb:

      Bball86 schrieb:

      was hat Leibenath gesagt?
      ".......Es war eine Mannschaft, die verdammt viel Freude gemacht hat und deswegen ist es so bitter, dass es schon vorbei ist........Diese Mannschaft, die wir diese Saison hier hatten, war eine ganz besondere und es war mir eine Ehre, diese Mannschaft trainieren zu dürfen."

      Auf der BBL Homepage bei Stimmen zum Spiel.
      Hört sich doch mehr nach Verabschiedung, als nach erneuten Angriff nächstes Jahr an.
      Natürlich wird DIESE Mannschaft verabschiedet, weil sie in dieser Zusammenstellung definitiv nicht mehr aufläuft. Das heißt aber nicht, dass nicht dert ein oder andere Spieler doch noch in Ulm bleiben wird. Ich würde da jetzt nicht schon alles hineininterpretieren. Die meisten amerikanischen Spieler haben gesagt, dass sie sich erst nach Ende der Saison mit Neuverträgen befassen wollen. Also einfach mal abwarten.
      Ratiopharm Ulm hat doch mittlerweile auch an sich selber einen Anspruch, d.h., man wird schon schauen, dass man schlagkräftig bleibt. Die langfristige Verpflichtung von Ohlbrecht ist doch ein deutliches Signal dafür.