Blickpunkt Sport [BR, 14.02.2016]

    • Blickpunkt Sport [BR, 14.02.2016]

      Um die hier zusehends ins offtopic gleitende Diskussion bzgl. des Auftritts von Beyer und Pesic, nun dieser Thread.

      Snake schrieb:

      [...]Mal sehen wie gut die Fragen sind ? ob man da eventuell mal etwas mehr erfäht in Sachen Streit der europäischen Verbände.
      Von den Brose Baskets erfährt man dazu ja leider NULL
      :no:

      Im allgemeinen bin ich heuer schon entäuscht - wie wenig sich auch unser Sportdirektor Baiesei zu den Fans äußert , nach meinen Geschmack muss da mehr kommen ...
      letzte Saison hies es , er muss erst ankommen und man soll respektieren das er sich erst einfinden muss , nun ist ein Jahr rum , viel mehr von Ihm hab ich aber immer noch nicht gehört.

      oder wie seht Ihr das ???


      Blockmonster schrieb:

      Das sehe ich genauso wie du. Alles ist sehr professionell geworden aber eben auch sehr leise.

      Auch war doch noch ein Fantalk geplant gewesen, oder?


      Snake schrieb:

      na wie konnte ich Döddel nur irgentwie dran glauben das man was erfährt beim BR ....( war aber nicht die Schuld von den Gästen ) :cry3: :club:
      das übliche halt .. wenigstens mal ein paar Minuten mehr als sonstige Interviews

      Man sollte allerdings nicht vergessen das man vom BR wohl hauptsächlich Werbung für die Übetragung machen wollte ...
      ich schau mir das Spiel trotzdem lieber über Telekom an , die haben wohl nen besseren Moderator.


      heilandsack schrieb:

      Auch das sehe ich haarscharf genau so wie ihr.

      Ich stufe die Öffentlichkeitsarbeit, außer das man uns zum EL-Heimspiel ganz öffentlich nach Nürnberg scheucht, schon als sehr gering ein (aber ohne mich ................ :sauer: ).
      Außer den Interviews mit Trinchieri kommt da nix; Baiesi - wer ist das. Kenn ich nur vom Namen her.
      Was diese Abschottung bedeuten soll, das erschließt sich mir nicht die Bohne.
      Vielleicht isser ja menschenscheu; würde dann aber net so recht zu Bambärch passen.

      Also Thorsten:
      Zum nächsten Talk beim Eckerts wollen wir den Baiesi sehen und was von ihm hören.
      Was is´n mit dem los ?

      So so, Snake.
      Rolf Beyer ist am Sonntag bei Blickpunkt Sport; ich vermute mal er bekommt 5 Minuten so kurz vor 23 Uhr.
      Weil erst kommt mal die Verletzung von Badstuber, dann ein großer Teil Wintersport und wie von mir vermutet kurz vor 23 Uhr der Bamberger Basketball; wir sind ja schließlich net vom Dreamteam München.

      So, jetzt wieder zurück in den Gute-Laune-Modus; wie schnell man davon doch abgleiten kann - Wahnsinn. :böse:


      Snake schrieb:

      na wie konnte ich Döddel nur irgentwie dran glauben das man was erfährt beim BR ....( war aber nicht die Schuld von den Gästen ) :cry3: :club:
      das übliche halt .. wenigstens mal ein paar Minuten mehr als sonstige Interviews

      Man sollte allerdings nicht vergessen das man vom BR wohl hauptsächlich Werbung für die Übetragung machen wollte ...
      ich schau mir das Spiel trotzdem lieber über Telekom an , die haben wohl nen besseren Moderator.


      Peter schrieb:


      Der Stellenwert von Basketball in den Medien, vor allem im TV lässt wenig anderes zu.Dass der BR überträgt ist schon ein gutes Signal und somit ist es natürlich im Interesse des Senders evtl. noch den ein oder anderen Zuschauer mehr zu überzeugen.


      DrFaustus schrieb:

      Ich fand das war gute PR. Beyer hat klar die bessere Figur ggü Pesic gemacht. Pesic wirkte, wie immer, sehr arrogant. Wie sehr er sich gewunden hat Trinchieri als guten Trainer zu bezeichnen...

      Ein bisschen mehr Recherche hätte aber schon ein können. Stoschek ein Mäzen? Naja eher nicht. Eher ist Brose der Geldgeber und nicht Stoschek. Dann stehen wir "kurz vorm VF in der EL"...das wäre schön...
      usw.


      Snake schrieb:


      ich habe Pesic früher immer als Trainer respektiert und auch zum Teil gemocht ...
      aber mit zunehmenden Alter wird er mir immer unsympatischer . Ich denke er merkt , das sein altbackener Basketballstil langsam ein Auslaufmodell ist , er aber nicht mehr aus seinen Trott rauskommt und auch nicht mehr umstellen kann.
      Ich denke nach den Bayern sollte er in Ruhestand gehen , wäre besser für Ihn. Helfen wir Ihn dabei zraus :grinsen: zraus


      heilandsack schrieb:

      Hab mir das Interview mit Pesic und Beyer grad angeschaut.
      Der olle Pesic hat halt das Problem, dass er die deutsche Sprache nach wie vor mehr schlecht als recht beherrscht.
      Somit bringt er oft auch nicht das über die Lippen, was er wahrscheinlich sagen will.

      Was mir vor allem aufgefallen ist, dass Pesic sich um ein größeres Lob für unseren Bamberg herumgedrückt hat.

      Ich persönlich sehe Pesic genau wie vor Jahren Bauermann als Trainer-Auslaufmodell.
      Und ich glaube nicht, dass Pesic senior noch sehr lange Coach in München sein wird.
      Seine Zeit ist einfach abgelaufen als Spitzencoach.

      Rolf Beyer hat eigentlich gar nix gesagt.
      Okay, Bamberger Internas gehören auch wirklich nicht in Blickpunkt Sport München breit getreten.

      Für mich war die Sache mit Pesic und Beyer eigentlich großer Krampf.
      Man hätte dann auch Pesic junior und Trinchieri einladen können - wäre genauso Blödsinn gewesen.

      Wenn dann beide Coaches oder beide Sportchefs, dann hätte Baiesi dazu gehört, oder Pesic senior und Trinchieri.


      Blockmonster schrieb:

      Ich habe auch gerade in der Mediathek mir das angesehen. Ich glaube, dass Pesic die Äußerung von unserem Coach, dass Pesic einer der besten Trainer Europas sei, als Frechheit verstanden. Er antwortet ja, dass nicht nur in Europa Basketball gespielt wird. Er wollte wohl hören, dass er einer der besten Trainer der Welt sei.

      Tja.... so ist das eben manchmal. Man hört gelegentlich nur das, was man hören will. :zwinker:
      Deshalb hat er wohl auch so angefressen reagiert.

      PS Ich habe die Stelle nicht gehört, in der über das Gehalt von Wanamaker gesproche wurde. Kann mir die jemand noch verlinken?
    • Peter schrieb:

      heilandsack schrieb:

      [...]
      Wie groß muss das Lob für einen direkten Konkurrenten denn ausfallen?
      Pesic hat Trinchieri als Bereicherung für die Liga bezeichnet, er hat die aktuelle Bamberger Mannschaft gelobt und Bamberg als Basketball Standort insgesamt. Pesic hat >30 Jahre europäischen Spitzenbasketball auf dem Buckel, hat sein eigenes Licht während des Interviews sogar noch sprichwörtlich unter den Schelffel gestellt und weder sich selbst noch sein Team überhöht noch den Respekt gegenüber den Bamberger Leistungen verweigert.
      Man muss München und den FC Bayern nicht mögen, man sollte aber dennoch die gleichen Maßstäbe anlegen wie an alle anderen Vereine und Standorte.

      heilandsack schrieb:

      [...]
      Dass Gespräche dieser Art selten etwas neues hervorbringen, ist hinlänglich bekannt. Es ist letztendlich reine PR für die beiden Vereine, die immer Sinne des Basketballs auch froh sein können, dass diese Bühne geboten wird und seitens des Senders Werbung in eigener Sache.
      Insgesamt war die Moderation sehr unglücklich. Dass es zu seinem solchen Krampf geworden ist, liegt zu großen Teilen auch an der Art und Weise der Gesprächsführung. Ein wirkliches Gespräch sollte offensichtlich nicht aufkommen und die Fragen waren gradezu ausgerichtet auf die Standardfloskeln. Wie auch hier bereits angemerkt, muss man sich bei der kaum vorhandenen Vorbereitung seitens der Morderation auch nicht wundern, wenn nichts gehaltvolles zu Tage gefördert wird.
      Grundsätzlich ist es für den deutschen Basketball natürlich gut, wenn dem Ganzen etwas mehr Aufmerksamkeit beigemessen wird, wenn die öffentlich-rechtlichen Pokalspiele live übertragen.
      Aus Fansicht ist der Telekomdeal natürlich um einiges wertvoller, aus der Gesamtperspektive ist es aber sicherlich auch wichtig, auf solchen Bühnen präsent zu sein, um Basketball insgesamt voranzutreiben/im Gespräch zu halten, letztendlich profitieren davon dann schließlich auch die Standorte selbst.

      heilandsack schrieb:

      @Peter
      Auch wenn du in meinen Kommentaren immer wieder das Haar in der Suppe suchst und findest, ich bleibe dabei, der olle Pesic ist ein ungehobelter Klotz, der nach wie vor Probleme mit seinem Deutsch hat.
      Es vergeht kein Interview mit ihm, wo er nicht irgend einen sinnfreien Satz raushaut.
      @BonnerBaskets
      Besten Dank. Kein Problem. Die Fünfe sind immer noch gerade.

      Shad0w schrieb:

      @heilandsack. Ich finde es nicht schön, dass du einen Menschen kritisiert, nur weil er sich nicht richtig in der deutschen Sprache ausdrücken kann. Er ist kein Muttersprachler! Sveti hat unbestritten enorme Verdienste für den dt. Basketball geleistet. Deswegen bin ich noch lange kein Fan von Pesic. Ich bin schon gar kein Fan des Clubs, für den er derzeit tätig ist. Allerdings finde ich, dass ein gewisses Maß an Respekt ihm gegenüber einfach da sein sollte. Er macht da unten seinen Job und er wird nicht dafür bezahlt, Bamberg im TV zu loben. Das haben wir übrigens auch gar nicht nötig. Manchmal vermisse ich wirklich ein gewisses Maß an Gelassenheit in Bamberger Fankreisen (diesbezüglich habe ich mich übrigens auch im Frühjahr an die eigene Nase gefasst! Bzgl. der Wechsel von Staiger und Idbihi, da war meine Meinung zu voreingenommen).

      Peter schrieb:

      heilandsack schrieb:

      [...]
      Mitnichten geht es um das Suchen und Finden eines Haars in der Suppe.Provokationen und Sticheleien gehören durchaus in gewissem Maße zum Fansein, bzw. zum Sport dazu. In Diskussionen unter Fans können etwas überspitze Äußerungen das Salz in der Suppe sein, wie bei vielen Bereichen des Lebens sollte aber die Mäßigung nicht völlig außer Acht gelassen werden.
      Das Forum ist klar Ulm/Bamberg dominiert und somit sind natürlich die Meinungen auch nicht frei von einer gewissen Färbung, was keinesfalls ein Problem ist, da auch die meisten Themen nur diese beiden Vereine betreffen. Dass aber jegliche Diskussionen etwas abseits dieser Vereine, vor allem aber jeglicher Bezug auf München einen derartigen Beißreflex auslöst, lässt viele Diskussionen müßig werden.
      Niemand muss Fan der Münchener Basketballer sein, noch nicht einmal Sympathisant, aber auf der einen Seite, entgegen der Fakten, fehlendes Lob für Bamberg anzuprangern und auf der anderen Seite zum rundumschlag auszuholen, zeugt nicht grade von einem Interesse an einer ausgewogenen Diskussion.
      Hinsichtlich Pesics Kenntnisse der deutschen Sprache ist einerseits natürlich zu erkennen/verstehen, dass er kein Muttersprachler ist, andererseits aber viel beeindruckender, dass er trotzdem nicht davor scheut Interviews auf deutsch zu geben. War das bei Fleming auch schon so ein Streitpunkt, dieser war bekanntlich auch kein Muttersprachler hat aber fleißig seine Interviews auf deutsch gegeben und auch hier und da Wortbedeutungen und Aussprachen verfehlt.

      glory schrieb:

      Naja dafür das er schon wieviele Jahre? In Deutschland ist, finde ich das schon sehr schwach!

      Jim-Wade schrieb:

      Wir fordern doch gerade von unseren "neuen" Mitbürgern "Integration" und das "Erlernen der deutschen Sprache" - gilt schon auch für Herrn Pesic...

      heilandsack schrieb:

      Richtig MG, geht hier nicht um Pesic.
      Aber erklär doch bitte mal wie man das am besten Threadmäßig trennt, wenn Pesic (alt) zusammen mit dem BAMBERGER Brose Baskets-Geschäftsführer Rolf Beyer bei Blickpunkt Sport ist und man darüber diskutieren möchte. Beyer betrifft Bamberg, Pesic nicht; beide treten aber zusammen auf und erzählen BEIDE was über BAMBERG und München.
      Was denkst du jetzt darüber ? Danke im Voraus für eine kurze Erläuterung.
      Okay, ich ahne deine Antwort, die da wohl lauten könnte: Neuen Thread über diese Blickpunkt Sport Sendung speziell.
      Muss man aber erst mal dran denken in dem Moment, wo man was dazu schreibt, was Bamberg betrifft.
      Bin gespannt, was du "speziell" da getan hättest, so alsgleichen im "Affekt" als spontane Reaktion.