Spitzenspiel: Dragons empfangen Tabellenführer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spitzenspiel: Dragons empfangen Tabellenführer

      artland_dragons

      Das nächste Spitzenspiel steht in der Artland Arena an: Die zweit-platzierten Artland Dragons empfangen am kommenden Samstag, 14. November, (14.30 Uhr) den Tabellenführer der Beko Basketball Bundesliga, die Deutsche Bank Skyliners Frankfurt. Ebenso wie die Gastgeber haben auch die Hessen sechs von neun Spielen gewonnen. „Es ist offensichtlich, dass Frankfurt momentan mit jeder Menge Selbstvertrauen spielt“, sagt Dragons-Co-Trainer James Duncan. „Darauf müssen wir vorbereitet sein.“ Ebenso wie die 3.000 Fans in der Arena lässt auch das Fernsehen sich dieses Spiel nicht entgehen. Der NDR zeigt am Samstag in seiner Sendung „Sportclub aktuell“ ab 17 Uhr eine längere Zusammenfassung der Partie.

      Skyliners-Headcoach Murat Didin hat seine Mannschaft in der Sommerpause fast komplett umgekrempelt. Von den Leistungsträgern aus der vergangenen Saison wurden nur Topscorer Derrick Allen (18,4 Punkte pro Spiel) und Mannschaftskapitän Pascal Roller gehalten. Eine größere Rolle spielt nun Center Greg Jenkins, der zum vierbesten Skyliners-Scorer (7,6 Punkte pro Spiel) aufgestiegen ist.

      Neben Allen und Roller gehört Neuzugang Aubrey Reese (13,9 Punkte/5,7 Assists pro Spiel) nun zu den wichtigsten Frankfurter Akteuren auf dem Parkett. „Außerdem kann auch Seth Doliboa punkten. Quantez Robertson ist ebenfalls ein guter Spieler, Marius Nolte bringt als Beko BBL-Veteran Erfahrung mit“, sagt Duncan. Im wieder genesenen Jimmy McKinney hat Didin nun noch eine weitere Option auf der Bank.

      „Bei Murat Didin gibt es fast nie die gleiche Starting Five. Er hat zehn potentielle Starter im Kader“, so Duncan. Der Dragons-Assitant-Coach verlangt von seinem Team, dass es nicht so viele Punkte nach Schnellangriffen zulässt und die Rebounds, vor allem defensiv, kontrolliert. Offensiv sollten die Quakenbrücker Basketballer ihre Ballverluste minimieren und den Ball besser bewegen. „Unser Ziel muss es sein, ein komplettes Spiel zu spielen. In den vergangenen Partien hatten wir Phasen, in denen wir sehr gut gespielt haben, aber auch Phasen, in denen wir nicht mit der nötigen Intensität gespielt haben.“


      Kartenvorverkauf für Berlin-Spiel startet

      Der Kartenvorverkauf für das Beko BBL-Heimspiel der Artland Dragons gegen ALBA Berlin am Samstag, 28. November, (19.55 Uhr, Artland Arena) startet am Samstag, 14. November, um 10 Uhr. Fans, die sich direkt am Tag des Vorverkaufsstarts um Karten bemühen, haben gute Chancen auch welche zu bekommen. Tickets gibt es in der Dragons-Geschäftsstelle (Lange Str. 22, Quakenbrück), bei der Tourist-Info und der OsnabrückHalle in Osnabrück, an der Dragons-Hotline unter Tel.: 07000-DRAGONS (07000-3724667; 12 ct/min. aus dem deutschen Festnetz) und im Internet unter artland-dragons.de.

      Presseinfo: Artland Dragons