Weissenhorn Youngstars

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • legend23 schrieb:

      Die Shotclock wurde auf 24 sek gestellt da Weissenhorn kurzzeitig den Ball hatte. Anderson hat ihn dann direkt wieder verloren, daher neue 24 sek.
      Ich habe die Szene nicht gesehen. Ist die Frage ob Anderson in der Situation ernsthafte Ballkontrolle hatte oder nicht. Nur weil er die Hand für einen Sekundenbruchteil am Ball hat gibt es keine neuen 24sek. Immer eben auch etwas Interpretationsspielraum für Schiedsrichter.

      Mich überrascht es ehrlich gesagt, dass Weißenhorn eine echte Siegchance hatte. Oberelchingen ist top besetzt, dazu eine Weißenhorner Vorbereitung, in der wohl so mancher manche Zeit abwesend war (Gran Canaria mit Ulm). Dazu noch der recht späte Wechsel auf der 1. Da kann vieles noch gar nicht funktionieren, das wird noch etwas Zeit brauchen. Ähnlich wie letzte Saison.

      Einzig verwundert bin ich über die Anderson-Verpflichtung. Zunächst holt man Barnes, einen Mann mit D-Erfahrung, einen Spieler der scoringtechnisch selbst in der ProA dominieren konnte. In meinen Augen auch genau richtig, für eine solch junge Mannschaft. Etwas zusätzliche Führung neben Mittmann, und dazu in kritischen Situationen auch eine individuelle (Scoring-) Klasse, die Phasen eines Spiels übernehmen kann. Dann fällt der Akteur aus, und man verpflichtet das ziemliche Gegenteil davon. Eher die klassische 1, Spielgestalter, weniger Scorer... Dazu einen Rookie. Ob nun unbedingt ein US-Rookie und ein sehr junger Rookie aus Ungarn auf der 1 die richtige Besetzung inmitten einer solch jungen Truppe ist... Da bin ich nicht sicher.
    • Also ich fand Anderson klasse. Sehr beweglich, immer anspielbar, sicherer Ballvortrag, wenig Fehler, hat das eh schon rasante Spiel der Youngstars noch mehr beschleunigt, hat die Offense der Elchinger regelmäßig durcheinander gewirbelt und schöne Pässe in die Lücken angebracht, kann in der Defense durch seine Geschwindigkeit viel ausgleichen, was ihm an Masse fehlt. Dazu noch eine hervorragende Athletik und wie man an seinen 38 Minuten Spielzeit sieht wohl sehr gute Kondition.

      Er hat auf dem Feld schon ein bisschen wie der FloorGeneral gewirkt, auf den die Mitspieler sich verlassen. Wenn er sich jetzt noch richtig auf den europäischen Basketball einstellt, ist das eine super Verpflichtung. Und wer weiß, vielleicht auch ein potentieller Ersatzmann für Ulm wenn es im Frühjahr wieder dazu kommen sollte.
    • Ich fand Anderson eigentlich auch ganz ok. Wahnsinnig schnell und auch sehr sicher im Ballvortrag. Ist kein 3er Spezialist. OK. Aber viel Übersicht.
      Weißenhorn in HZ Eins, sorry, aber grottenschlecht. In Hz zwei dann die Wende, sehr gut herangekämpft. Joschka wurde immer besser, bekam auch von Anderson schön herausgespielte Würfe. Leider dann kurz vor Schluss sein fünftes Foul. Ab dann gings bergab.
      Ich bin mal positiv: Wenn man mit so einer krass schlechten 3er und vor allem Freiwurfquote noch so gut mithalten kann, dann kann das schon was werden.
    • tom80 schrieb:

      legend23 schrieb:

      Die Shotclock wurde auf 24 sek gestellt da Weissenhorn kurzzeitig den Ball hatte. Anderson hat ihn dann direkt wieder verloren, daher neue 24 sek.
      Ich habe die Szene nicht gesehen. Ist die Frage ob Anderson in der Situation ernsthafte Ballkontrolle hatte oder nicht. Nur weil er die Hand für einen Sekundenbruchteil am Ball hat gibt es keine neuen 24sek. Immer eben auch etwas Interpretationsspielraum für Schiedsrichter.

      Da das Spiel nun online ist kann sich jeder selbst ein Bild machen: sportdeutschland.tv/zweite-bas…-weissenhorn-youngstars_2
      Die betreffende Szene findet man bei Minute 1:55:40

      Fraglich ist ob das als Ballkontrolle gelten kann was Anderson da macht. Da kenne ich leider nicht die exakte Definition von "Ballkontrolle".

      Unabhängig davon ist es jedoch recht eindeutig, dass der 24-Sekunden-Zeitnehmer die Situation nicht als Ballkontrolle eingeschätzt hat, sonst hätte er zweimal die 24 Sekunden neu starten müssen. Das tut er aber erst als die Uhr für Elchingen fast abgelaufen war, ganze 7 Sekunden nachdem Anderson den vermeintlichen Steal macht. Daher wurde Elchingen in dieser Situation in meinen Augen unrechtmäßig bevorteilt.




      edit: Pointierte Kommentierung des Banner-Gates: Randnotiz: Fans dürfen alles, auch Unsinn

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ambee ()

    • Kleiner Mann, ganz groß...

      Habe mir gestern zum ersten Mal in dieser Saison ein Spiel der Weißenhorner angeschaut (ok ok, das Vorbereitungsspiel gegen ratiopharm ulm naturlich auch), bei dem Anderson Regie führte.

      Mein lieber Schieber macht (und hat) der Kerle Spaß. Genialer Ballvortrag, gutes Auge für Mitspieler und mittellerweile auch 3er werfend. Eine unglaubliche Bereicherung für das Spiel der Youngstars. Vielleicht auch was für das schnelle Spiel der Ulmer.

      Weiß jemand ob Anderson eine Doppellizenz hat, so dass der große Bruder darauf zurückgreifen könnte?
    • tom80 schrieb:

      Eine klassische Doppellizenz ohne Beschränkung kann nur ein Deutscher bekommen, und selbst mit deutschem Pass wäre Anderson dazu wohl zu alt. Siehe damals Hesson. Der konnte natürlich nach Ulm "wechseln", aber war damit eben in W'horn raus.
      Danke für die Info...

      Stimmt. Da war doch was mit dem Alter.

      Ich glaube dennoch, dass wir den Kleinen nochmal woanders in Deutschland und auch bestimmt in der BBL sehen werden.