Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 875.

  • Tja, wie auch immer. Gesagt ist gesagt. Und mehrere voneinander unabhängige Quellen irren wohl.

  • Weihnachten ist halt der Zeitpunkt, wo es sich endgültig entscheidet, in welche Richtung die Leistung zeigt. Die Bamberger Basketball-Historie zeigt z.B. bei PJ Tucker oder Causeur, daß die in etwa um den Jahreswechsel komplett ihren Rhythmus gefunden haben. Bis vor 14 Tagen war das Coaching-Team noch total überzeugt von Hickman (kann sein, daß sich das inzwischen verändert hat). Ein befreundeter Ex-BBL-Spieler und langjähriger Trainer erwartet mir gegenüber ebenfalls einen gewaltigen Durchbruch…

  • @basti, ja, gegen Mailand hätte Trinchieri Heckmann und Staiger länger bringen müssen; das habe ich auch so ausgedrückt und wir waren beide einer Meinung. Dennoch ist man bei drei Spielen in fünf Tagen platt. Das war gegen Berlin so und heute gegen München. Daran hätten auch jeweils 15 Minuten mehr für Heckmann und Staiger gegen Mailand nichts geändert. Rado und Mitrovic waren schlichtweg KO. Rubit konnte nur im ersten Viertel Akzente setzen. Und allen anderen ging es ähnlich.

  • Meine Meinung: Hickman muß gar nicht ersetzt werden, der soll ruhig bleiben. Der kann noch werden, bis Weihnachten müssen wir ihm schon Zeit lassen. Die deutschen Leistungsträger brauchen einfach auch Verschnaupausen und müssen in der EL geschont werden. Das gilt besonders für Rado und Lo, beide waren heute total platt. Staiger war heute einfach zu stark zugedeckt und Heckmann hätte man ein paar Minuten mehr gegönnt. Aber beide sind auf Dauer keine Leistungsträger. Wobei beide gegen Mailand in d…

  • Zitat von Bareider: „Erzähl doch keine Räuberpistolen franz “ Tatsache

  • Notiz am Rande: Stoschek und Beyer saßen im Fanblock. Sie beide hatten sich seit 14 Tagen um Eintrittskarten bemüht. Sie bekamen keine aus München mit der Aussage: Ausverkauft. Man hat sie getrennt unters Hallendach gesetzt. Deswegen haben sich beide in den Fanblock gesetzt. Diese Nachricht habe ich soeben per Telefonat aus der Halle gekriegt. Das ist ein Skandal und pricht Bände über die miese Mentalität der Bayern. Quelle: MS junior

  • Zitat von TR: „Mag zwar komisch klingen, aber seit heute bin ich mir sicher, die Bauern werden nicht Meister. Bis zu den POs sind die durch. “ Das sehe ich ebenso.

  • Es waren zwei wesentliche Aspekte, die München zum Sieg verhalfen. Bamberg schaffte es nicht, die fastbreaks zu unterbinden und Cunningham war der Matchwinner. Die Bamberger Jungs waren stehend KO, das Glanzstück der Mannschaft - die Defense - scheiterte an der Müdigkeit. Die Bamberger waren daher auch in allen Werten schlechter. Die Luft war einfach raus. München trotzdem ohne funktionierendes Setplay, München ist nicht Barcelona. Ich hatte mit einer Niederlage von mindestens -15 gerechnet. Man…

  • Unsere Bamberger sind stehend KO

  • Es hapert einfach an der Defense, auch wenn Körner uns was anderes erzählen will. Zu langsam und uneffektiv. Noch nie haben wir so schlecht bei Münchens Fastbreaks ausgesehen.

  • Egal. Ich wünsche mir vom Nikolaus bzw. vom Christkind einen Center und einen Guard zusätzlich. Der Kader ist für die Belastung zu klein; zumal man permanent mit zwei oder drei Verletzten rechnen muß.

  • Nationalmannschaft Herren

    franz - - Deutsche Nationalmannschaften

    Beitrag

    Naja, NBA ist wirklich etwas anders gelaufen. Früher wollte man die amerikanischen Profis überhaupt nicht. Sie waren bei Olympia sogar wegen des Amateur-Status ausgeschlossen. Schon allein aus diesem Grund hat die NBA immer ihr eigenes Süppchen gekocht. Das läßt sich auch auf lange Zeit nicht mehr ändern. Der Jordie träumt nun davon, ein zweiter Stern oder Silver nach der NBA zu werden. Die europäischen Spieler können gar wegen der Belastung gar nicht mehr Natio spielen, obwohl sie das sehr gern…

  • Wenn man unsere platten Jungs gegen Mailand gesehen hat, dann ist nix in München zu holen.

  • Sorry, Du willst doch nicht bestreiten, daß brose zu den größten Bamberger Steuerzahlern gehört, oder? Es ist eben nicht so, daß das Bamberg Mitteleinkommen aus den Händen der kleinen Leute kommt. Genaue Steuerzahlen von brose wirst Du erst erfahren, wenn Du mit dem Stadtkämmerer persönlich am Tisch sitzt und mindestens sieben Rauchbier mit ihm getrunken hast. (bis zum sechsten habe ich es schon mit ihm geschafft ). Die Ansiedlung der Firma brose in Bamberg lohnt sich auf jeden Fall für die Stad…

  • @Bambergfregger, wahrscheinlich hast Du zwei entscheidende Informationslücken. Erstens gehört die Fa brose zu den größten Steuerzahlern von Bamberg, sie steht sogar höchstwahrscheinlich an der Spitze. Der fast größte Posten der Bamberger Einnahmen besteht nicht aus der Summe der vielen Grundsteuern, welche die "kleinen" Bamberger Grundbesitzer abdrücken, sondern aus der Gewerbesteuer. Streng genommen müßte die Stadt einem Unternehmer wie Stoschek für sein industrielles Engagement in Bamberg alle…

  • Es ist natürlich keine einfache Aufgabe, einen geeigneten Standort für den Neubau einer großen Halle zu suchen und zu finden. Jeder, der privat einen Bauplatz sucht, wird verstehen, daß der Entscheidungsprozeß eben dauert. Das war in Bamberg mit der jetzigen Arena nicht anders, ebenso wie in Bonn. in Lubu, z.Zt. in Wübu oder MUC oder Fra. Das ist auch nicht anders in Barcelona, die immer noch in der "alten" nicht EL-tauglichen Halle spielen. Wenn man ein, zwei oder vielleicht drei geeignete Stan…

  • Der zweite Doppelspieltag endete mit einem Glücksjubel gegen Barca und einem schlechten Gefühl gegen Mailand. Insgesamt müssen wir in Bamberg zufrieden sein. (Sollte die EL weitere Doppelspieltage einführen, weil sie den Modus "jeder gegen jeden" behält und die EL um 2 Teilnehmer aufstockt, dann gehts über (!!!) die Grenzen der Spieler. Für diesen Fall sehe ich ein viel größeres Verwalten der eigenen Kräfte voraus und die Spiele werden langweilig werden. Sie werden nur noch abgespult werden). So…

  • Hickman war heute sicher der Verlierer des Spieles; zu einer Zeit, als man den Sack zumachen konnte ... Ganz klar, beiden Teams war die Belastung anzumerken (kann das die Zukunft der EL sein?), allerdings konnte sich Mailand aus der fatalen Lage befreien und Bamberg versank ins Koma. Unsere Leute waren platt wie Flunder und alle Würfe waren im letzten Viertel zu kurz. Daher kreide ich Trinchieri an, daß er Heckmann überhaupt nicht und Staiger nur ganz wenig spielen ließ. Warum eigentlich? Mit ne…

  • @Snake, der springende Punkt ist doch, daß Jordie bei jeder Gelegenheit mit seiner Privatliga noch großen Standorten schreit. (das hat doch Pommer auch immer gefordert, hat sich nun mit Holz komplett erledigt). Der Versuch London zu installieren, ist damals kläglich gescheitert. Statt der geplanten dreimal, hat man das Experiment "EL-Finals in London" sofort wieder eingestellt. Paris kriegt auch keine Anhängerschaft auf die Beine, Levallios und Nanterre sind schon wirtschaftlich nicht in der Lag…

  • Zitat von basti: „Dann denken wir ja ähnlich. Und mich stört es auch nicht wenn Geld aus öffentlichen Kassen kommt. Und gegen 2 EL Clubs aus D ist ja auch nix einzuwenden. “ Natürlich! Man muß sich halt vor Augen führen, daß keine Halle in Deutschland finanzierbar ist, wenn nicht öffentliche Gelder einfließen. Das ist mit dem städtischen Theater oder Hallenbad oder ÖNV vergleichbar und alle Diskussionen klammern das bewußt aus.