Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 422.

  • Die Forderung nach mehr Spielzeit für Heckmann, Lo und Staiger kann man schon nachvollziehen, aber aus einer anderen Perspektive betrachtet, muss man auch sagen, dass Trinchieri sie gebracht hat und bestimmt länger gebracht hätte, wenn sie ihre Chancen genutzt hätten. Heckmann: Er hatte das Problem, dass durch die dünne Personaldecke auf den großen Positionen Notstand herrschte und er auf der 4 aushelfen musste. Das war früh zu erkennen, dass man das nicht lange machen kann, weil Ulm dieses groß…

  • Packende Halbzeit. Bamberg profitiert stark von Miller, der immer da ist, wenn ein Angriff ins Stocken gerät. Dazu ein sehr zuverlässiger Theis an der Linie. Ulm hat viel Selbstvertrauen, aber hat vor allem die Missmatches unterm Korb offensiv sehr gut genutzt.

  • Ich glaube, dass es für Ulm heute wenig zu holen geben wird. Die Voraussetzungen sind für Bamberg ideal, um dieses Spiel zu Hause genauso energisch anzugehen wie in der Euroleague und dann ist das ein Niveau, auf dem ich die Ulmer trotz der fantastischen Saison insgesamt nicht sehe. Diese Voraussetzungen, die meiner Meinung nach zu höchster Motivation der Bamberger führen wird, sind: - Gewisserweise ein Do or Die um Platz 1 - Deftige Niederlage im Hinspiel - Reiz dem Gegner die erste Niederlage …

  • Ah, stimmt. Danke für die Aufklärung

  • Etwas umständlich formuliert im Regelwerk. Bedeutet das, dass ein Bamberger Sieg mit +15 und Punktgleichheit am Ende der Saison dazu führen würden, dass das Team Erster wäre, das seinen +15 Sieg mit der höher erzielten Punktzahl errungen hat?

  • Das Spiel habe ich nun im Re-Live gesehen und die Kommentare hier dazu danach auch. Mein Fazit, bevor der Sandmann ruft: Bamberg im ersten Durchgang durchaus mit engagierter Defense, die Bayern mit etlichen Ballverlusten. Bamberg auch mit den eindeutig besser herausgespielten Würfen, aber ohne gutes Händchen. In der zweiten Halbzeit waren die Münchner mehr als Bamberg bereit, das Tempo anzuziehen. München stellte sich besser auf die Bamberger Passstafetten ein und war offenbar offensiv deutlich …

  • Bamberg sehe ich vom Kader her schon deutlich im Vorteil, vor allem haben sie deutlich geringere Leistungsschwankungen nach unten. Das fällt bei München öfters auf, dass sie innerhalb eines Spiels den Faden verlieren. Das würde gegen Bamberg zur Niederlage führen. Aber dennoch ist es keine Serie, in der sich Bamberg in 9 von 10 Serien behaupten würde, sondern ein einziges Spiel, in dem der Erfolgsdruck eher bei Bamberg liegt und München einfach "drauflosspielen" kann und somit Nadelstiche setzen…

  • Ich habe so ein Ende mit drei Würfen in den letzten 15 Sekunden, von denen jeder Einzelne das Zeug zum Gamewinner gehabt hätte, noch nicht gesehen. Bemerkenswert fand ich, dass der Spielzug zum Endstand von Korner genauso vorgegeben war und die Mannschaft das perfekt umgesetzt hat, inkl. Laufwege und Screens der Spieler, die nicht an den Ball kommen sollten. Eine begeistert euphorische und äußerst positive Atmosphäre (auch dank der sympathisch auftretenden Tübinger Fans) machten aus dem vermeint…

  • Ich sehe den Bayern-Kader von den basketballerischen Fähigkeiten insgesamt schon gut aufgestellt. Wenn man die gesamte Saison betrachtet, spielt diese Mannschaft viel mannschaftsdienlicher als noch in der letzten Saison. Ich erinnere mich an viele Spiele, in denen das Team ins Rollen kam und phasenweise hervorragend den Ball bewegt hat. Da half sehr, dass man auf den großen Positionen mit Booker und Kleber zwei Spieler hat, die auch in Korbnähe unter Bedrängnis gute Pässe spielen können. Auf den…

  • Zitat von franz: „Wenn Du nun auf die Reaktion von Trinchieri kommen willst, dann kann ich nur wiederholen, was ich weiter oben nur am Rande geschrieben habe. Professionell! “ Ich mag Trinchieri, aber das war pure Überheblichkeit und der fast schon ekelhafte herablassende Ton kann niemals professionell sein. Das glaube ich auch nicht, dass du das wirklich als professionell einstufst, denn da schwingt eher bedingungslose Unterstützung des Vereins mit. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie Kommen…

  • Zitat von JW: „Zitat von PapaMoll: „Dann rechnen wir mal ganz stark damit, dass Bayreuth in der kommenden Saison noch mehr einschlagen wird. Wie wichtig Kontinuität ist sieht man ja an Ulm. Zumindest in der BBL. “ Erst mal abwarten ob Anderson, Lewis und Marei verlängern - dann könnte das noch mal eine Saison wie diese werden. Korners Scouting wird auch nicht jede Saison so gut funktionieren. “ Das kann man sicher nicht erwarten, dass so ein Verlauf sich wiederholt, aber es geht in Bayreuth auch…

  • Andreas Seiferth spielt auch in der kommenden Saison für medi Bayreuth. medi-bayreuth.de/details/News/…n-saison-das-medi-trikot/

  • Das wäre wahres Schildbürgertum, wenn man für korrektes Parken jedesmal eine schriftliche Bestätigung bekommen würde. Wobei - in Deutschland nicht undenkbar

  • Was mich erstaunt hat, war, dass die Litauer deutlich besser zusammengespielt haben. Da wurde durch geschickte Blöcke immer wieder das Mismatch erzeugt, wohin der Ball dann auch ohne Zeit zu verlieren sofort ging. Bei Bamberg wirkte das oft zäh. Stefan Koch hat es in seiner gewohnt hervorragenden Art toll auf den Punkt gebracht, als er sagte, dass die häufig so geölte und wie ein Uhrwerk getimte Offense für jeden Pass und für jeden Laufweg etwas länger als gewohnt gebraucht hat. Für mich ist das…

  • Das ist pure Absicht in Bayreuth. Man hat die Beleuchtungsanlage vor 2 Jahren komplett erneuert und bewusst den Kontrast so gewählt, dass das Spielfeld deutlich mehr beleuchtet ist als die Zuschauerbereiche.

  • Zitat von MG: „ja ne ganz coole Idee mal... nur hab ich mir DANN doch bisschen mehr Lärm und Action erwartet. “ In der Halle ist es immer viel viel lauter, als es im TV rüberkommt. Ist mir bei der etwas betagten Oberfrankenhalle schon öfters aufgefallen.

  • Ich kann die Ulmer Gemütslage gut verstehen. Gegen Bamberg hat es für "meinen Verein" in der Liga eine nahezu identische Situation gegeben, in der Bamberg einen extrem schweren Dreier getroffen hat. Trainer Korner sagte dazu: Wenn man so einen Wurf trifft, muss man dem Gegner gratulieren und nach Hause gehen. Genauso sehe ich das auch in dieser Szene heute. Foult Ulm, lässt man ohne Morgan und Rubit zu, dass Bayern zu 100% auf den Rebound geht und einen Wurf in Korbnähe losbringen kann. Man hat …

  • Zitat von der wahre tut: „Ähnlich wie gegen Moskau - wieder ein beschissenes Rebounding. LuBu keineswegs überragend, aber sie waren besser eingestellt auf Ulm, als Ulm auf Ludwigsburg. “ Ich verstehe nicht, wieso Ulm so eine unmotivierte erste Halbzeit in so einem wichtigen Spiel zeigt. Ludwigsburg lebt wie immer von der Energie, das ist nichts Neues. Da nicht von Beginn an dagegenzuhalten verwundert mich. Die zweite Halbzeit hat gezeigt, dass man sich wehrt, aber das ist kein Gegner, gegen den …

  • Zitat von TheRealTR: „Kann mal bitte jemand unparteiischer die Schirileistung einordnen. Find ich die nur so schlecht weil ich ne orangene Brille trage oder taugen die heute wirklich nichts ? “ Es ist ein sehr physisches Spiel von Ludwigsburg, worauf Ulm heute keinen Bock hat dagegenzuhalten. Statt sich zu wehren gibt es fast nur noch Einzelaktionen. Schiedsrichter fallen mir nicht besonders negativ auf. Auf beiden Seiten gibt es ein paar Entscheidungen, die ich anders gesehen habe. Aber insgesa…

  • Vielleicht ist der drittniedrigste Etat nur auf die BBL bezogen Bevor es jemand in den falschen Hals bekommt: Das ist eine kleine hämische Kommentierung der nur zu Disput führenden Etat-Debatten